Sanierung News Ticker

  • Okt. 2017 Beauftragung des Ingenieurbüro
  • Juni 2018 Untersuchung der Mauerwerke
  • Aug. 2018 Tragwerksuntersuchung abgeschlossen
  • Okt. 2018 Regierungspräsidium & LRA vor Ort
  • Dez. 2018 Denkmalschutz erteilt Baugenehmigung
  • Jan. 2018 Naturschutz genehmigt Wegverbreiterung
  • 21. Juni 2019 Wegverbreiterung in die Hauptburg

Blickpunkt Burgruine Flochberg

Heute Abend fand unsere Informationsveranstaltung Blickpunkt Burgruine Flochberg in der Schranne in Bopfingen statt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom 1. Vorstand Martin Dreher, der neben seiner Begrüßung der Gäste auf die 25-jährige Vereinsgeschichte und deren Highlights zurückblicken ließ. Bürgermeister Gunther Bühler lobte die ambitionierte Arbeit des Vereins und hob die geschichtliche Wichtigkeit der Kulturdenkmäler Flochberg und Ipf hervor. Gerhard Schmid aus Bopfingen präsentierte seine jahrelangen Rekonstruktionsarbeiten des Schloss Flochberg um das Jahr 1580. Untermalt wurden die Darstellungen durch einen 15-minütigen Videorundgang durch das rekonstruierte Schlossmodell, mit bildlichen Darstellung und Vergleichen von damaliger und heutiger Ansicht. Abschließend verdeutlichte Ingenieurin Wisotzki die Ausmaße der geplanten Sanierungen an der Burgruine Flochberg und erklärte die Umsetzung an bereits durchgeführten vergleichbaren Objekten der Region.

Im Anschluss fand der Abend einen gemütlichen Ausklang bei Speis und Trank rund um das aufgestellte Spendenkässchen.

„Jedes Kreuzerle zählt“, sagte der erste Vorsitzende zum Abschluss, schließlich wird an der Nordwand eine Bausumme von ca 265.000,- € in den Erhalt der Mauerwerke investiert.

„Unter jedem Stein liegt ein Geheimnis. Der achtsam Lebende entdeckt es.“

Anselm Grün

Burgbergputzede 2019

Der Palas im Sonnenschein

Bei strahlendem Frühlingswetter trafen sich heute die aktiven Mitglieder des Fördervereins zur 18. Kreisputzede auf dem Burgberg.

Nachdem die Kinder des Kindergartens Schloßberg bereits gestern die leicht zugänglichen Wege gesäubert haben, kümmerten wir uns heute um steile Hänge und die anderen schwer zugänglichen Trampelpfade rund um die Mauern.

Dank strahlendem Sonnenschein konnte jede noch so kleine glitzernde Glasscherbe entdeckt werden.

Überwiegend Glasscherben und kleinere Feier-Utensilien aus der Silvesternacht füllten unsere Müllsäcke. Lediglich ein Tierschädel fiel etwas aus dem Rahmen.

Fuchs oder Dachs ?